Zum Inhalt springen Zum Menü springen
28. Juni 2019

Vermarktung von Bosch-Plattform nimmt Fahrt auf

Darmstadt. Die Bosch Healthcare Solutions GmbH wurde 2015 mit dem Ziel gegründet, der aus dem Maschinenbau kommenden Bosch-Gruppe ein neues Geschäftsfeld zu erschließen. Das ambitionierte Ziel für das Jahr 2020: Umsätze im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Die 100 Angestellten machten bisher mit dem Stickstoffmonoxid-Messgerät Vivatmo auf sich aufmerksam, mit dem der Grad einer Atemwegsentzündung bei Asthmatikern bestimmt werden kann. Mit der nun vermarktungsreifen vollautomatisierten All-in-One-Plattform“ für die Nukleinsäureanalyse will Bosch Marktanteile von Siemens, Roche, Abbott und Co. erobern. 

Während Bosch das Analysegerät und die dazu passenden Kartuschen herstellt, kommen die Assay-Komponenten und die Reagenzien für die Nukleinsäureextraktion von Firmen mit Life-Sciences-Erfahrung. Aktuell sind zwei Lieferanten bekannt: Randox (Irland) und R‑Biopharm (Deutschland). Das Darmstädter Unternehmen gilt als ein führender Anbieter von Testsystemen für Begleitdiagnostika, die klinische Diagnostik sowie die Lebensmittel- und Futtermittelanalytik. Kein Wunder also, dass R‑Biopharm nicht nur für die Assay-Entwicklung, sondern auch für die Vermarktung des Gesamtsystems einbezogen wird. 

Wie Anfang Juli bekannt wurde, übernimmt die aprimeo diagnostics GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen von R‑Biopharm, die Vermarktung des gesamten Systems in verschiedenen europäischen Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux-Region, Frankreich und Skandinavien). Das schließt neben dem Analysegerät und R‑Biopharm-Kartuschen auch die Kartuschen von Randox sowie weiterer potentieller Assay-Entwickler ein. Ob Bosch an aprimeo Anteile hält und wie Bosch am Umsatzerfolg beteiligt ist, dazu hielten sich die Partner auf transkript.de-Nachfrage bedeckt. 

Den Point-of-Care-Markt will aprimeo zunächst mit zwei CE-IvD-konformen Microarray-basierten Assays von Randox zur Bestimmung von Atemwegsinfektionen und sexuell übertragbaren Infektionen aufmischen. Im Jahresverlauf sollen auch R‑Biopharms RT-PCR-Assays in die Vermarktung gehen. Den Anfang machen Vivalytic Flu & RSV (Influenza- und Respiratory-Syncytial-Virus-Diagnostik) und Vivalytic MRSA (Diagnostik Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus-Bakterien). Später sollen Kartuschen zur Bestimmung nosokomialer (in Kliniken oder Pflegeeinrichtungen erworbener) Infektionen, Magen-Darm-Infektionen und Harnwegsinfektionen folgen. 

Da die Nukleinsäureaufreinigung bereits in der Kartusche integriert ist, können Proben unterschiedlichen Ursprungs direkt aufgebracht werden. Vivalytic verbindet verschiedene Labormessverfahren, für die man bisher unterschiedliche Geräte brauchte. 

© tran​skript​.de/ml

Presse-Kontakt

aprimeo diagnostics GmbH & Co. KG

Florence Hofmann-Mua
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 6151 800238 – 50
E‑Mail:

Loading …